Heimserie mit 3:1 gegen Aue ausgebaut

Man muss dem Zweitligaabsteiger Aue trotz der Niederlage ein Kompliment aussprechen. Sie zeigten eine couragierten Auftritt und hätten fast die Schwächen dee Löwen im defensiven Mittelfeld ausgenutzt. Allerdings zeigte sich vor allem Fynn Lakenmacher in toller Verfassung und schoss alle drei Tore. 22 Punkte nach 9 Spielen sind eine echte Hausnummer und nur vier weniger als in der kompletten Hinrunde der Vorsaison.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Heimserie mit 3:1 gegen Aue ausgebaut

Heimspiel gegen Aue vor dem Wiesnauftakt

Um 19 Uhr empfangen die Löwen heute Abend Erzgebirge Aue, den Absteiger aus der zweiten Liga. Der schlechte Saisonstart der Gäste sollte keinerlei Anlass geben, diese zu unterschätzen, zumal Aue einige knappe Niederlagen in dieser Spielzeit bezog.
Zudem sollten die Sechziger nichts unversucht lassen, die Schlappe von Elversberg vergessen zu machen.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Heimspiel gegen Aue vor dem Wiesnauftakt

Das Leben im Löwenuniversum …

… bewegt sich schon traditionell in Extremen. Heute noch Euphorie pur, morgen dann tiefste Depression.
Zu beobachten auch in den Tagen nach dem Spiel beim neuen Tabellenführer in Elversberg. Wie wohltuend wäre es doch, die richtige Balance im Löwenumfeld zu finden und den permanenten Zweckpessimismus durch eine gesunde Menge an Optimismus zu ersetzen. Vertrauen in Trainer und Team, positives Denken vor dem Freitagspiel daheim gegen Aue, das mit Sicherheit stärker ist als sein aktueller Rang in der Tabelle, aber immer schon ein gern gesehener Gast in Giesing oder draußen in der Fröttmaninger Einöde war.
Die Mannschaft hat unser Vertrauen trotz Elversberg auf jeden Fall verdient.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Das Leben im Löwenuniversum …

Mit ein bisschen Abstand …

… sieht die am Samstag so triste Löwenwelt heute schon wieder etwas freundlicher aus. Bereits am Freitag bietet sich für 1860 die schnelle Chance, sich gegen den extrem schwach gestarteten Zweitligaabsteiger Aue wieder von einer deutlich besseren Seite zu zeigen und sich den Platz an der „Tabellensonne“ zurückzuholen.
Erfreulich ist auch die Tatsache, dass Topstürmer Marcel Bär wieder ins Training eingestiegen ist und vielleicht noch vor der Winterpause sein Comeback feiern kann.
Ein Traumcomeback feierte gestern übrigens mein Verein SpVgg Krumbach, die als Tabellenführer der Kreisklasse im Heimspiel gegen Mindeltal bis zu Minute 80 mit 0:2 zurück lag und mit zwei Toren in Minute 90 und 92 doch noch als Sieger vom Platz ging …

Also: Kopf hoch und … blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Mit ein bisschen Abstand …

Ein gebrauchter Tag und mögliche Lehren daraus …

Die Mannschaft sollte sich nach vielen tollen Spielen in dieser Saison schon hinterfragen, was da heute gegen einen bärenstarken Aufsteiger auf dem Platz los war.
Am meisten Emotionen zeigte noch Trainer Michael Köllner am Spielfeldrand. In Halbzeit eins gelang es nur selten, das zentrale Mittelfeld und die Außenbahnen in den Griff zu bekommen. Der lethargische Spielaufbau und das oft fast schon nachlässige Pass – und Umschaltspiel trugen dazu bei, dass man eigentlich nie einen echten Zugriff auf den Gastgeber bekam. Dass auch Marco Hiller erstmals einen gebrauchten Tag erwischte, trug nicht gerade zu einer Stabilisierung bei.
Ich bin trotzdem davon überzeugt, dass das Team sich in den nächsten Spielen kompakter und vor allem deutlich zweikampfstärker präsentieren wird und an die guten Leistungen der ersten Spiele anknüpfen kann.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Ein gebrauchter Tag und mögliche Lehren daraus …

Debakel im Spitzenspiel

In allen Belangen waren die Sechziger heute im Saarland gegen Elversberg beim 1:4 unterlegen. Kein einziger Spieler von Hiller bis Lex erreichte auch nur annähernd Normalform. Vor allem schaffte man es nie, die Mitte mit energischerem Zweikampfverhalten dicht zu bekommen.
Zudem waren beide Außenverteidiger mit den schnellen Außen der Gastgeber komplett überfordert. Sicher kann man auch erwähnen, dass zwei strittige Entscheidungen nicht für 60 entschieden wurden. Das ist mir aber zu einfach.
Am Ende musste man noch froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Die Mannschaft muss sich nun ganz schnell schütteln, diese Schlappe so schnell wie möglich aus den Köpfen bringen und in den nächsten alles andere als leichten Spielen ein komplett anderes Gesicht zeigen. Nach dieser Vorführung im Saarland. Das wahre Gesicht der Münchner Löwen.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Debakel im Spitzenspiel

Topspiel gegen Aufsteiger Elversberg

Tabellenführer beim Tabellenzweiten Elversberg.
Mehr Topspiel in Liga 3 geht wirklich nicht. Die Löwen spielen im Südwesten gegen den von „Flyeralarm“ seit 2021 gesponserten Aufsteiger, der bislang für Furore sorgte und bestimmt nichts unversucht lassen wird, um mit einem Sieg an die Tabellenspitze zu gelangen.
Ich bin dennoch zuversichtlich, dass unsere Löwen an die bisherigen Leistungen anknüpfen werden und dort punkten können. Am besten dreifach!

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Topspiel gegen Aufsteiger Elversberg

Leistungsbreite bei den Torschützen

Aktuell stehen die Löwen bei 18 Treffern und starken 6 Gegentoren in 7 Spielen.
Und das sind die Spieler, die bislang erfolgreich waren, wobei ein Treffer ein gegnerisches Eigentor war:

3 Tore: Fynn Lakenmacher
2 Tore: Marcel Bär, Yannick Deichmann, Jesper Verlaat,
Martin Kobylanski, Albion Vrenezi,

1 Tor: Meris Skenderovic, Christoph Boyamba,
Stefan Lex, Timm Rieder, ein Eigentor

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Leistungsbreite bei den Torschützen

Glanzloser Pflichtsieg gegen Türk Gücü

Na ja … Alles andere als überzeugend war der Auftritt im Totopokal gegen Türk Gücü vor 6000 Zuschauern im GWS.
Man kann nicht sagen, dass sich die Spieler aus der sogenannten zweiten Reihe besonders in Szene gesetzt hätten. Kobylanski, Tallig mit einem schönen Freistoßtor und der eingewechselte Vrenezi gegen seinen Ex- Verein trafen beim 3:1 und so kamen die Sechziger in die Runde der letzten 8 auf Landesebene.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Glanzloser Pflichtsieg gegen Türk Gücü

Heute Abend Totopokal gegen Türk Gücü

Die Meinungen im Fanlager driften weit auseinander, ob heute Abend gegen den Regionalligisten, in dessen Reihen kaum noch türkischstämmige Akteure stehen, mit voller oder halber „Kapelle“ angetreten werden soll. Ich denkè, dass Michael Köllner schon einen guten Mittelweg finden wird und Spieler, die zuletzt etwas in der zweiten Reihe standen, zum Einsatz bringen wird. Klare Priorität dürfte das Spitzenspiel am Samstag in Elversberg haben.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Heute Abend Totopokal gegen Türk Gücü