Restprogramm der dritten Liga

Es ist einmal ganz interessant, einen Blick auf die letzten sechs Spieltage in der dritten Liga zu werfen:
1860: Freiburg 2 (A), Osnabrück (H), Duisburg (A), Havelse (H), Magdeburg (A), Dortmund 2 (H)

Braunschweig: Wehen (A), Würzburg (H), Magdeburg (H)), Meppen (A), Viktoria Köln (H),spielfrei

Kaiserslautern: Würzburg (A), Saarbrücken (H), Wehen (A), Dortmund 2 (H), Köln (A), spielfrei

Osnabrück: Verl (H), 1860 (A), Waldhof (H), Freiburg 2 (A), Havelse (A), Magdeburg (H)

Waldhof: Saarbrücken (A), Freiburg 2 (H), Osnabrück (A), Havelse (H), Duisburg (H), Wehen (A)

Saarbrücken: Waldhof (H), FCK (A), Verl (H), Berlin (A), Zwickau (H), Freiburg 2 (A)

Alle Angaben ohne Gewähr!
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Restprogramm der dritten Liga

Sechzig und die Schiedsrichter …

Mir kann niemand erzählen, dass die Schiedsrichter den Löwen in dieser Saison wohlgesonnen sind. Sehen wir nur mal auf das leidige Thema „Handelfmeter“. In Mannheim vor einer Woche bekommt 60 bei vergleichbaren Aktionen wie gestern gleich zwei Handelfmeter gegen sich, die Pfeife des sogenannten Fifa – Referees blieb ebenso stumm wie beim klaren Foulspiel an Greilinger in der Nachspielzeit. Die Löwen hätten für ihre Topleistung gestern absolut einen Sieg verdient gehabt, wie selbst der 92 Minuten wie ein Vollpfosten ins Spielfeld hineinbrüllende Psycho auf der Saarbrücker Trainerbank bei der anschließenden Pressekonferenz bemerkte. Nun gilt es, die negative Energie nach dem gestrigen Spiel in den letzten 6 Spielen in eine positive „Jetzt erst recht“ – Mentalität umzuwandeln und aus diesen Spielen das Punktemaximum zu holen, denn Löwen geben niemals auf!
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Sechzig und die Schiedsrichter …

Topleistung nicht belohnt …

Jammerschade, dass sich die kämpferisch und auch spielerisch überzeugenden Sechziger vor einer tollen Kulisse nicht belohnten und – wie schon vor Jahren in der AA – den Ausgleich in der Nachspielzeit kassierten, wobei dem Gegentreffer ein klares Foulspiel vorausging. Wie so oft in dieser Saison wurde Sechzig von den Referees nicht gerade begünstigt. Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie spielte mit größter Leidenschaft, wobei der blutjunge Morgalla neben Greilinger und Moll sowie Deichmann herausragte. Läuferisch und von der Leidenschaft her war es definitiv eine der besten Saisonleistungen trotz des Fehlens einiger Stammspieler. Das schöne Tor von Tallig reichte leider nicht zum so erhofften Dreier, aber wenn es dem Team gelingt, diesen Einsatzwillen auch in den letzten sechs Spielen an den Tag zu legen dann sollte man die Saison nicht abhaken. Heute kann man als Löwenfan stolz auf diese Mannschaft sein, denn sie zeigte erneut den Siegeswillen, den man sich als Sechzigerfan so sehr wünscht. BLAU BLEIBEN – ES GIBT KEINE BESSERE FARBE!!!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Topleistung nicht belohnt …

Löwenhistorie …

Der 2.April ist ein besonderes Datum in der jüngeren Geschichte unserer TSV 1860. Vor 45 Jahren trennte man sich als damaliger Tabellenführer der 2.Bundesliga Süd im Topspiel gegen den späteren Meister VFB Stuttgart mit einem 0:0. 77573 Zuschauer – darunter ich als junger Bursche – wohnten der Begegnung im ausverkauften Olympiastadion bei. Stuttgart stieg später als Meister direkt auf, die Sechziger nach der an Dramatik nicht mehr zu überbietenden Relegation gegen Bielefeld ebenfalls. Mit dem morgigen Gegner aus Saarbrücken verbindet uns ein nicht weniger aufregendes Spiel im Frühjahr 1975, das durch ein spätes Tor von Ferdl Keller vor 65000 an gleicher Stätte mit 1:0 gewonnen werden konnte. Nicht zu vergessen ist auch 1979, als 1860 mit einem 3:1 gegen Saarbrücken den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffte. Auch das Jahr 2018 hatte mit der Aufstiegsrelegation gegen eben jene Saarländer einen dramatischen Moment, als Mölders und Seferings das Spiel nach einem 0:2 drehten und so der Aufstieg in Liga 3 perfekt war. Hoffen wir trotz der personellen Ausfälle morgen auf einen erfolgreichen Tag für unsere Löwen. Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe.

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Löwenhistorie …

Kampfwetter am Samstag

Gegen sicherlich hochmotivierte Saarbrücker, die aufgrund des konkursbedingten Rückzugs von Türk Gücü gleich sechs Punkte einbüßten, werden am Samstag bei voraussichtlich nur 2 Grad und widrigen Bedingungen ähnliche Tugenden gefragt sein, wie sie die Aufstiegslöwen 1991 unter Erfolgstrainer Karsten Wettberg beim 2:1 gegen Neunkirchen im Giesinger Dauerregen an den Tag legten: Löwenbissigkeit, Kampf um jeden Zentimeter auf Giesings Rasen, Leidenschaft, Löwenmut, Zweikampfstärke, Spielwitz, Kaltblütigkeit im Torabschluss und Teamgeist.
Dann wird Giesing beben!!!
Leider ohne Stammkeeper Marco Hiller, der an Corona erkrankt ist. Nun muss es halt Tom Kretschmar richten.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Kampfwetter am Samstag

Gelegenheit zur Wiedergutmachung

Nach dem ernüchternden Pokalaus gestern in Aubstadt haben die Löwen bereits am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Saarbrücken die Gelegenheit zur Wiedergutmachung. Wenn man weiter oben mitspielen will, sind vor allem dieses und das Heimspiel gegen Osnabrück von großem Belang. Eine deutlich leidenschaftlichere und bissigere Grundeinstellung wird dazu unabdingbar sein. Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Gelegenheit zur Wiedergutmachung

Verdientes Pokalaus in Aubstadt

Nach einer schwachen Vorstellung schied 1860 heute völlig verdient im Halbfinale des Totopokals nach Elfmeterschießen aus. So kommt es auch nicht zum Finale ganz in meiner Heimat in Illertissen, das sich gegen Würzburg durchsetzte. Das einzige Tor durch Marcel Bär war einfach zu wenig und letztlich hätte man nach diesem Auftritt auch kein Weiterkommen verdient gehabt. Blau bleiben…

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Verdientes Pokalaus in Aubstadt

Totopokal – Halbfinale in Aubstadt

Am morgigen Samstag ab 14 Uhr (live auf BR) müssen die Löwen um den Einzug ins bayerische Finale des Totopokals beim sicherlich hochmotivierten Regionalligisten Aubstadt antreten. Immerhin geht es um den Einzug in den DFB – Pokal 2022/23. Einfach dürfte die Aufgabe nicht werden, zumal erneut einige Spieler fehlen werden.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!
Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Totopokal – Halbfinale in Aubstadt

Kein Mitleid mit Türk Gücü

Die heutige Nachricht vom sofortigen Rückzug von Türk Gücü München kommt für viele nicht mehr überraschend. Zu krass waren die Verstöße gegen die Spielordnung des DFB nach dem Rückzug des Hauptsponsors. Die Mannschaft, die sich nie hängen ließ,verdient trotzdem ein Kompliment. Allerdings bin ich der Meinung, dass ein Verein, der jahrelang so über seine Verhältnisse lebte und sogar vom Aufstieg träumte, sich nicht zu wundern braucht, wenn alles wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt. Daher hält sich mein Mitleid auch in sehr engen Grenzen. Für 1860, das nur einen Punkt aus den beiden Spielen gegen Türk holte, bedeutet dies im Vergleich zu anderen Spitzenteams definitiv durch die Annulierung aller bisherigen Ergebnisse von Türk einen Vorteil, da andere Clubs zum Teil sogar alle sechs möglichen Punkte gegen Türk Gücü holten. Aber warum sollen unsere Löwen nicht auch einmal Profiteur von DFB – Entscheidungen sein dürfen? Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!
Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Kein Mitleid mit Türk Gücü

„Wir sind nur noch eine Randnotiz“

Zitat von Löwenkapitän Stefan Salger nach dem 0:3 gestern in Mannheim, womit er den Aufstiegskampf meinte. Ich denke, dass man aus der Position des Underdogs in die letzten 7 Saisonspiele gehen sollte und in dieser Ausgangslage und bei „voller Kapelle “ durchaus in der Lage sein sollte, noch für die eine oder andere Überraschung zu sorgen, wobei das Ganze natürlich schon auch Wunschdenken sein könnte. Deshalb nochmals das Restprogramm der Löwen:

Heimspiele: Saarbrücken, Osnabrück, Havelse und Dortmund 2.

Auswärtsspiele:  Freiburg 2, Duisburg und Magdeburg

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für „Wir sind nur noch eine Randnotiz“