Immer das gleiche …

Negativspiel beim TSV 1860 München. Ich geb’s ja zu, dass mich die letzten schwachen Leistungen und die Ergebnisse 0:1, 0:1 und 0:3 schon auch in leichte Beunruhigung versetzen, dennoch besteht für die aktuell im Münchner Boulevard und einem Löwen-Boulevard-Blog gelebte Massenhysterie bei sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze, einem ordentlichen Torverhältnis und Anbetracht der Tatsache, dass auch die hinteren Mannschaften nicht jedes Spiel gewinnen werden, kein direkter Grund zur negativen Massenpanik.

Aus den vier Spielen gegen den KSC, in Zwickau, zuhause gegen die Kölner Fortuna und in Jena werden hoffentlich schon noch der eine oder andere Zähler auf dem Löwenkonto verbucht werden können.

Leider bleibt aber das fast schon fatalistische Negativdenken fester Bestandteil vieler Löwenseelen, von denen nicht wenige noch vor ein paar Wochen von einer Aufholjagd in Richtung Platz 3 geträumt hatten.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Immer das gleiche …

Überfordert

Etwas anderes fällt mir zum heutigen 0:3 in Halle, der höchsten Saisonniederlage von Sechzig nicht ein. Geradlinig und zielstrebig die Gastgeber, verunsichert und nicht eingespielt unsere schon sehr ersatzgeschwächten Löwen, die lediglich nach der Pause eine druckvolle Phase hatten und beinahe zum Ausgleich gekommen wären, wobei ich der Meinung bin, dass der Ball nach dem Lorenz-Kopfball in vollem Umfang über der Torlinie war. Sei’s drum.

Es wäre auch nicht verdient gewesen. Wieder einmal an Ostern ein herber Rückschlag mit dieser dritten Niederlage in Serie.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Überfordert

60 und der BR …

Dies ist keine erfolgversprechende Kombination, denn erneut verloren die Löwen ein Livespiel, noch dazu daheim. 15 gute Anfangs – und Schlussminuten sind einfach zu wenig, um gegen einen kompakten Gegner wie dieses Preußen Münster Zählbares zu holen. Über weite Strecken war dies spielerisch einfach zu wenig. Leistungsträger der Vorrunde wie Steinhart oder Karger spielen aktuell weit unter Normalform.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!


Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für 60 und der BR …

Noch immer nicht durch

Schade, dass unsere Sechziger gestern Abend kurz vor Schluss noch unnötig mit 0:1 bei Sonnenhof/Großaspach unterlagen. Schade vor allem für Marco Hiller, der den im Nachschuss verwandelten Elfmeter noch toll pariert hatte.

Imponierend für mich war wieder einmal die unglaubliche Anzahl der blauen Mitfahrer an einem Montagabend. Nun müssen die noch fehlenden Punkte für den sicheren Klassenerhalt halt in den nächsten Wochen geholt werden. Verbunden mit der Hoffnung, dass einige der verletzten Spieler am Wochenende wieder einsatzfähig sind.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Noch immer nicht durch

Moralischer Tiefstpunkt

In einem allseits bekannten, stark frequentierten Internetblog wurde heute Nachmittag (da vom Blogbetreiber ungelöscht!) der absolute moralische Tiefpunkt erreicht. Ein User namens Vasco schrieb: „Mit Dolch und Seele in Robert’s Kehle …“

Der negative und zudem vom Blogbetreiber ungelöschte (!!!) Beitrag eines Psychopathen zeigt, wie weit es durch die permanente Hetze in diesem nur noch widerlichen Blogmilieu mittlerweile gekommen ist. Schandvoll. Als Löwenfan seit 1966 schäme ich mich nur noch für User, Blogbetreiber und alle, die meinen, im Internet einen rechtsfreien Raum vorzufinden, in dem ohne Limits und Maßen gegen Personen gehetzt werden kann.

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Moralischer Tiefstpunkt

Später Ausgleich

Auch wenn der Ausgleich der wirklich starken Braunschweiger im Traditionsduell der deutschen Meister von 1966 und 1967 erst in der Nachspielzeit fiel, so war dieser doch aufgrund des Spielverlaufs verdient. Nach einer eher schwachen ersten Hälfte unserer Löwen mit einigen defensiven Unsicherheiten (auch des zuletzt so sicheren Keepers Marco Hiller!) war das Spiel in Halbzeit 2 ausgeglichener und das 1:0 durch einen Freistoßtreffer unseres Spezialisten Philipp Steinhart schien den Löwendreier über die Zeit zu bringen, zumal Kindsvater noch eine Riesenchance zum 2:0 liegen ließ. Vor einer bundesligawürdigen Kulisse von über 20 000 (darunter fast 3000 Löwenfans!) war der Gastgeber insgesamt spritziger und laufstärker. Das späte Ausgleichstor war mehr als verdient. Erneut war Felix Weber der Turm in der Abwehrschlacht. Bis auf diese eine Szene in Minute 91 …

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Später Ausgleich

Big points in Richtung Klassenerhalt

Und wieder gelang unseren Löwen ein ganz wichtiger Dreier und damit ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Das 1:0 gegen spielstarke Gäste aus Meppen war aufgrund der starken Anfangsphase und der überzeugenden Defensivarbeit nicht unverdient. 60 startete furios und hatte Pech, als Mölders mit einer tollen Aktion nur den Pfosten traf. Auch nach dem Elfmetertor durch Steinhart dominierte der TSV, verpasste aber das vorentscheidende 2:0.

Bei fast schon sommerlichen Temperaturen dominierte Meppen die zweite Halbzeit, aber unsere Abwehr um einen meist sicheren Keeper Hiller und einen erneut bärenstarken Weber verteidigte die Führung leidenschaftlich. Trotzdem durfte bis zum Schluss gezittert werden, zumal zwei riesige Konterchancen fast schon fahrlässig vergeben wurden. Sei’s drum: Ein enorm wichtiger Dreier und bei aktuell 43 Punkten sollte in Sachen Klassenerhalt nichts mehr anbrennen. Chapeau, ihr Löwen!

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Big points in Richtung Klassenerhalt

Es reicht !

Ich kann und werde das tägliche Gehetze, die permanenten und widerlichen persönlichen und menschenverachtenden Beiträge eines negativ manipulierten Blogklientels, die völlig einseitige und investorengesteuerte Berichterstattung einer stark frequentierten Blogseite, nicht mehr ertragen.

Der dort gelebte Investorenfetischismus und das Nichtlöschen der schlimmsten persönlichen Verunglimpfungen erfüllt in meinen Augen den Tatbestand der üblen Nachrede. Man schämt sich nur noch über all den Zynismus, der den führenden Protagonisten des eV dort tagtäglich entgegengebracht wird.

Mit Löwenfansein hat das nichts mehr zu tun! Es reicht!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Es reicht !

Meppen – da war doch mal was?

Frühsommer 1994. Die Löwen krönen eine tolle Saison als Aufsteiger am letzten Spieltag der 2.Liga mit einem 1:0 – Auswärtssieg im Emsland durch das goldene Tor von Peter Pacult und feiern an diesem denkwürdigen Tag den sensationellen Durchmarsch von der damals drittklassigen Bayernliga in die Bundesliga. Was für eine Euphorie der zahllosen mitgereisten Fans!

Leider sind wir von dieser Begeisterung aktuell meilenweit entfernt, wird selbst der tolle Sieg vor einer Woche gegen Haching in die Rubrik „schnell vergessen“ eingeordnet. Das hat unsere kampfstarke Truppe nicht verdient. Das unsägliche Dauergehetze in einem bekannten Blog, die Selbstinszenierung des Herrn Stimoniaris im Blick auf die Präsidentenwahl, das beinahe tägliche blaue Jammerszenario wegen der finanziell schwierigen Gesamtsituation, ist eines echten Löwen unwürdig.

Freuen wir uns doch über den ordentlichen Tabellenplatz, den meist kämpferischen Fußballstil unserer Mannschaft, über das stets ausverkaufte GWS, über das sympathische Auftreten unseres Teams und (meist) auch der unglaublich treuen und leidenschaftlichen Fans dieses tollen Vereins.
Statt permanent im chronischen Negativdenken zu verharren, was eines echten Löwen unwürdig ist. Und nur lähmend ist.
Frühling 2019, 25 Jahre nach Meppen 1994: Mit einem Heimdreier am Samstag könnte das erklärte Saisonziel „Klassenerhalt“ bereits frühzeitig erreicht werden. Auf geht’s, ihr Löwen!
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Meppen – da war doch mal was?

Punktlos am Dallenberg in Würzburg

Auf äußerst schwierig zu bespielendem Terrain wirkten unsere Löwen in der Anfangsphase schlafmützig und lagen gegen spritzigere und laufstarke Gastgeber schnell mit 0:2 zurück. Auch das von Owusu herausgewustelte Anschlusstor durch Stefan Lex war leider nicht der Wendepunkt eines Spieles, in dem Sechzig offensichlich noch die Nach-Wehen und das Derby in den Knochen steckte. Einige Spieler agierten deutlich unter Normalform, wirkten nicht frisch genug, um den agilen Oberfranken mehr als das Gezeigte entgegenzusetzen zu können.

Schade, dass man trotz einer kämpferischen Schlussphase am Ende als (verdienter) Verlierer vom Platz ging.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Punktlos am Dallenberg in Würzburg