Linus Strasser!

Nachdem es leider wieder einmal keine Erwähnung auf der Vereinswebsite erfahren hat … Der für 1860 im Weltcup startende Linus Strasser hat heute vor 30000 verrückten Schweizer Skifans beim Slalom in Adelboden dank einer fulminanten Laufbestzeit in Durchgang 2 noch den Sprung von Platz 24 auf 6 (!) geschafft. Chapeau!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Linus Strasser!

Reelle Ziele stecken

So mancher Löwenfan verspürt nach den guten Ergebnissen vor Weihnachten schon wieder die wohl löwentypische Sehnsucht, noch mal ganz oben anzuklopfen. Zuerst sollte man meines Erachtens den Abstand nach hinten weiter ausbauen. Wenn die verletzten Spieler wie Moll und Karger wieder rechtzeitig zurückkehren, sollte zumindest Platz 6 bis 8 im Bereich des Machbaren liegen. Entscheidend wird sein, Ende Januar gut aus den Startlöchern zu kommen.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Reelle Ziele stecken

Der Wunsch nach einem ruhigeren Löwenjahr

Und schon wieder steht der Jahreswechsel vor der Tür … Müßig zu erwähnen, dass einen schon die Hoffnung auf ein ruhigeres Jahr im oft so konfusen und diffusen Löwenrudel umtreibt. Ein 2020, in dem das Miteinander im Vordergrund stehen sollte und positive Nachrichten aus dem sportlichen wie finanziellen Bereich – die zu erhoffende Transferbeteiligung bei dem wohl bevorstehenden Wechsel des bei 60 ausgebildeten Julian Weigel nach Lissabon könnte da ein guter Anfang sein – im Vordergrund stehen.

Ein zufriedenes, erfolgreiches und vor allem gesundes 2020 wünsche ich allen treuen Lesern dieses Blogs.

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Der Wunsch nach einem ruhigeren Löwenjahr

Frohe Löwenweihnacht

In einem richtungsweisenden Auswärtsspiel haben unsere Löwen uns auf extrem tiefem Platz in Münster einen so wichtigen Sieg beschert. Traumhaft das vom jungen Joel Niemann toll vorbereitete Siegtor durch einen wuchtigen Kopfball des so wertvollen Oldies Sascha Mölders. Toll, mit welcher Leidenschaft für den Sieg gearbeitet wurde (Willsch, Dressel, Berzel, aber auch Bekiroglu nach langer Pause und sogar Owusu) und die Vorgaben des Trainers umgesetzt wurden. Und auch der „Überzahlfluch “ sollte nun endgültig der Vergangenheit angehören. Die Leidenschaft, mit der diese Mannschaft sich die Punkte erspielt und erarbeitet, lässt die Vorfreude auf die restlichen 18 Spiele groß sein.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe! Und natürlich frohe und gesegnete Weihnachten der treuen Fangemeinde!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Frohe Löwenweihnacht

Vorrundenbilanz

Was hatten die selbsternannten Löwenexperten nicht alles vor Saisonbeginn vorhergesagt: Da war die Rede von Abstiegskandidat Nummer 1, von mangelnder Ligatauglichkeit und noch Negativerem. Sie alle wurden eines Besseren belehrt und die aktuell 26 Punkte sind drei mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Man sollte aber weiterhin demütig bleiben und bei nur sechs Punkten auf einen Abstiegsplatz die Träumereien vom Aufstieg sein lassen. Sollte unsere Mannschaft aber an die zuletzt gezeigten Leistungen auch in der am Wochenende in Münster beginnenden Rückrunde anknüpfen können, wäre meines Erachtens ein Platz zwischen 6 und 8 absolut machbar,

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Vorrundenbilanz

Überzahlmomente. ..

Vor dem schweren Auswärtsspiel bei den heimstarken Schanzern in Ingolstadt wäre ich mit einem Punkt sehr zufrieden gewesen, aber nach einer bärenstarken ersten Hälfte, als der schnelle Rückstand durch schön herausgespielte Tore von Owusu und Mölders prompt gedreht werden konnte, fielen sie wieder in das negative Fahrwasser der vergangenen Überzahlspiele zurück und stellten sich beim 2:2 kollektiv doof an. Schade, denn heute war – großartig unterstützt von unseren tollen Fans – mehr drin gewesen.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Überzahlmomente. ..

Mit etwas Abstand …

… muss man konstatieren, dass unsere Löwen gestern zwar nicht ihre beste Leistung abgerufen haben, aber immerhin auf einen einstelligen Tabellenplatz vorgerückt sind und vor dem letzten Hinrundenspiel am kommenden Montag in Ingolstadt bereits jetzt zwei Punkte mehr auf dem Konto haben als nach Abschluss der Vorrunde 2018/19. Wer hätte das nach den vielen negativen Unkenrufern vor Saisonbeginn für möglich gehalten? Und dies trotz langwieriger Verletzungsausfälle von Leistungsträgern wie Karger oder Bekiroglu.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Mit etwas Abstand …

Rückfall

Leider konnten unsere Sechziger im heutigen Heimspiel gegen den ungeliebten Gast aus Sonnenhof trotz fünfzigminütiger Überzahl nur ein mageres 1:1 erzielen. Viel zu statisch und ungenau war – wie so oft – das Überzahlspiel, so dass das Remis gegen einen leidenschaftlichen Gegner nicht einmal unverdient zustande kam. Schon ein spielerischer Rückfall nach den zuletzt gezeigten Vorstellungen. Zudem verletzte sich Torschütze Rieder am Knie. Sein Ausfall wäre schwer zu kompensieren.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Rückfall

Nachschlag

Ich bin auch heute noch ganz begeistert vom gestrigen Derbysieg unserer Löwen beim langjährigen Angstgegner Unterhaching. Diese Energieleistung und den unbedingten Siegeswillen in der Nachspielzeit, sich eben nicht mit einem Punkt zu begnügen, habe ich viel zu lange vermisst. Da war gestern ein Team auf dem Platz, in dem einer für den anderen kämpfte und rackerte . Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Nachschlag

Was für ein Derby !

Grandiose Leistung der Löwen heute, die mit einem dramatischen Sieg in der Nachspielzeit belohnt wurde. Was für eine kompakte, geschlossene und gefestigte Einstellung des gesamten, vom neuen Trainer Michael Köllner hervorragend auf den Gastgeber Unterhaching eingestellten Teams . Spielerisch überzeugend, kämpferisch herausragend. Ich kann mich nicht an eine ähnlich gute Vorstellung in den letzten Jahren erinnern. Jeder kämpfte wie ein Löwe und begeisterte die zahlreichen eigenen Fans bei diesem „Auswärtsspiel „. Man hätte zwar schon lange vorher bei den zahlreichen tollen Konterchancen alles klar machen müssen. Sei’so drum: So setzte der überragende Mölders (bitte, bitte mach weiter, Sascha !!!) in der Nachspielzeit den Schlusspunkt mit seinem 3:2-Siegtreffer. Was für eine tolle Energieleistung unserer Sechziger im Hachinger Sportpark.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Was für ein Derby !