Defensiv stabil

Das heutige Testspiel im Rahmen eines Turniers gegen die Borussia aus Mönchengladbach wurde zwar erwartungsgemäß mit 0:1 verloren, dennoch zeigten die Löwen vor allem defensiv eine ordentliche Vorstellung und überzeugten vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit . Offensiv ist noch viel Luft nach oben. Torhüter Bonmann zeigte mehrmals im 1 gegen 1 eine ansprechende Leistung und man darf gespannt sein, wen Daniel Bierofka nächsten Freitag im Premierenspiel gegen Preußen Münster ins Tor stellen wird.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Defensiv stabil

Achtungserfolg

Zum Abschluss des Trainingslagers gelang den Löwen heute mit dem 3:0 gegen den renommierten österreichischen Club SV Ried ein schöner Erfolg, zu dem der oft gescholtene Markus Ziereis zwei sehenswerte Vorlagen beisteuerte. Es muss ein sehr ordentlicher Auftritt unserer jungen Mannschaft gewesen sein, in der leider neben einigen verletzten Leistungsträgern auch noch Kapitän Felix Weber ausfiel. Die Tore erzielten Marius Willsch, Sascha Mölders und der agile Benny Kindsvater,

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Achtungserfolg

Löwenfest und Wiederwahl

Zwei bedeutsame Ereignisse haben mich und meine Löwenwelt am Wochenende beschäftigt: Zum einen die heutige Wiederwahl von Präsident Reisinger mit einer 2/3-Mehrheit trotz heftigster Gegenwinde der Ismaik-Seite, eines bekannten Spaltbloggers und auch der seriösen Presse (Kicker, SZ) . Sicherlich schon auch ein Grund für Reisinger, bei aller Freude über das doch überraschend deutliche Ergebnis, einmal über seine mediale Öffentlichkeitsarbeit nachzudenken. Zum anderen aber ein klares Plädoyer der zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder, einen Kurs zu unterstützen, der einzig und allein dem Interesse dient, unseren trotz allem immer noch so menschlichen und sympathischen Club in der „50 plus 1“ -Unabhängigkeit zu belassen.
Wie großartig der Zusammenhalt in der riesigen Löwengemeinde (Mittlerweile über 23000 Mitglieder) sein könnte, hat das gestrige, von den Krumbacher Blue lions um Thomas David, Uli Senser und die zahlreichen Mithelfer organisierte Regionsfußballturnier auf dem schönen Sportgelände der SpVgg Krumbach eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Trotz der extremen Temperaturen entwickelte sich ein grandioser Löwentag und die Kicker vom Löwenstammtisch Babenhausen setzten sich in einem tollen Finale gegen die Mindeltallöwen durch. Ein rundum gelungenes Löwenfest (ein Dank natürlich der SpVgg Krumbach für die Unterstützung) und aufgrund der lautgewaltigen „Münchner Löwen“ auch mit einem großartigen Stimmmungsfestival.
Blau bleiben – gibt eh keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Löwenfest und Wiederwahl

Vorfreude

Groß ist meine Vorfreude auf den Samstag, wenn ich an meiner langjährigen Wirkungsstätte an der Nassauer Straße 75 in meiner Krumbacher Heimat das von den hiesigen Blue Lions organisierte Fanclubturnier moderieren darf. Am Ort des diesjährigen Doppel-Aufsteigers SpVgg Krumbach mit einer tollen Sportanlage und einer AH-Mannschaft, in der zu meiner großen Freude mit meinem Sohn Tobias und dessen gutem Freund Raphi Seifert nicht nur zwei Spieler aus unseren besten Nachwuchszeiten, sondern auch zwei bekennende Löwenfans mitwirken werden. Genauso groß ist meine Freude, dass mehrere Fanclubs dabei sein werden, bei denen ich schon Lesungen abhalten durfte oder aktives Mitglied wie beim Löwenstammtisch Babenhausen bin. Es wird bestimmt ein tolles Fest unter echten Löwen und ich darf schon im Vorfeld Thomas David, Uli Senser und dem ganzen hoch engagierten Team der noch jungen Krumbacher Löwen ein riesiges Kompliment für die tolle Vorarbeit aussprechen.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Vorfreude

Investorenmätzchen

Immer wieder die gleichen, so berechenbaren und leicht durchschaubaren Investorenmätzchen des Herren aus dem jordanischen Morgenland, in dem sich die Märchen aus 1001 Nacht größter Beliebtheit erfreuen. Immer wieder das gleiche Spielchen eines ansonsten abgetauchten Egomanen.

Man lese nur das heutige Interview im „Kicker“,einem den Löwen ohnehin seit Jahrzehnten in innigster Abneigung verbundenen „Fachmagazin“. Polemisch, unsachlich, unfair, egozentrisch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das „gemeine“ Löwenvolk am Sonntag die richtige Antwort auf das mittlerweile nur noch unsägliche Gebaren des Herrn Ismaik und seiner Münchner Statthalter, der Herren S und G geben wird.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Investorenmätzchen

Startsieg in Bodenmais

Panikattacken überfielen das Blogpublikum in einem allseits bekannten und von mir aufgrund seiner einseitigen Polemik wenig geschätzten Blog und man konnte schon fast meinen, dass unsere Mannschaft völlig perspektivlos in die neue Saison starten würde, aber diese Einschätzung konnte ich ohnehin nie teilen. Ich meine, dass der Kader so schlecht nicht sein wird und ein erneuter Mittelfeldplatz bei optimaler Vorbereitung möglich ist. Der gestrige 5:2-Sieg gegen den Regionalligisten Garching ist definitiv ein guter Start in die neue Spielzeit.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Startsieg in Bodenmais

Der 30.6. rückt näher …

Man glaubt es kaum, aber unser zwei Jahre lang mehr oder weniger komplett abgetauchter Herr Ismaik hat sich gerade rechtzeitig vor der MV per Facebook zurückgemeldet bzw. seinen lokalen Hofberichterstatter wieder mal für sich schreiben bzw.  (warum eigentlich?) gegen das geplante Investment der BV hetzen lassen. Dabei wäre gerade ein echtes Investment statt der von HI zur Verfügung gestellten Genussscheine ein wichtiges und wertvolles Signal zur Finanzierung des Nachwuchsleistungszentrums, das seit vielen Jahren die Überlebensversicherung des Löwen ist.
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Der 30.6. rückt näher …

Hoffnung

So nach und nach – wohl auch aufgrund gewisser, vom Münchner Boulevard genüsslich ausgenützter Indiskretionen, sickert durch, dass eine Kapazitätserhöhung im Sechziger Stadion doch möglich sein könnte. Die kolportierten 18000 – oder doch 18600 ? – mögen zwar aus Vereins- wie auch Fansicht nicht der Weisheit letzter Schluss sein, sind aber zumindest ein erstes Signal des guten Willens der Stadt München . Es wäre ein erster kleinerer Schritt hin zu einer mittelfristig guten Lösung. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Hoffnung lebt. Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Hoffnung

Das Gute im Löwen…

Ich habe mir zuletzt eine Blogabstinenz auferlegt, weil mich das permanente Negativschreiben im Boulevard und im gebloggten Boulevard über Sechzig nur noch nervt und auch anwidert. Wie wäre es eigentlich, statt ständig und monoton das Schlechte im Löwenleben zu suchen und marktschreierisch zu publizieren, mal damit anzufangen, die tägliche gute Löwennachricht zu liefern? Da ließe sich doch bestimmt auch genügend Lesestoff finden.

Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Das Gute im Löwen…

Eiertanz um den Etat

Ich schätze sehr das sachliche, faire und ohne jegliche Polemik auskommende „Löwenmagazin“ von Arik Steen und empfehle jedem an Sachinformation und Wahrheitsgehalt interessierten Löwenfan die Lektüre dieses ausgewogenen Blogs. Dort ist heute ein hoch interessanter und durchaus auch brisanter Artikel nachzulesen, der meines Erachtens deutlich zum Ausdruck bringt, dass sich die sportlichen Funktionsträger, vor allem Herr Gorenzel, einmal kritisch selbst hinterfragen sollten, statt permanent den „schwarzen Peter“ dem e.V. zuzuschieben. Es stellt sich schon die Frage, warum ein nicht unbeträchtlicher Teil der in Ausssicht gestellten Genussscheine statt in zwei bereits in einem Jahr abgerufen wurden, um am Ende mit einem viel zu großen Kader gerade noch und mit viel Dusel die 3.Liga zu halten.
Braucht man als Drittligaaufsteiger wirklich einen Kader mit fast 30 Spielern? Warum ist die Rückführung der U 19 und der U 21, die den Etat spürbar entlasten würde, kein Thema im HAM-Lager? Es ist viel zu einfach, immer nur dem e.V. und vor allem dem in einem Blog zur Hetzjagd freigegebenen Präsidenten Robert Reisinger den „schwarzen Peter“ hinzuschieben, statt einmal das Gebaren der Geschäftsführung kritisch zu hinterfragen. Man kann nicht nur in der Hoffnung leben, dass von irgendwo schon noch Geld in die leeren Kassen gespült wird.
Dieser Eiertanz um den Etat scheint nur ein einziges Ziel zu verfolgen, den Gesamtverein und vor allem seinen Präsidenten in Misskredit zu bringen und das ohnehin labile Gesamtgebilde 1860 weiter zu destabilisieren. Auch die Herren Bierofka und Gorenzel sollten sich schon auch einmal kritisch hinterfragen, ob in der Saison 18/19 nicht mehr als Platz 12 erreichbar gewesen wäre …
Blau bleiben – es gibt keine bessere Farbe!

Veröffentlicht unter Leos Blau-derei | Kommentare deaktiviert für Eiertanz um den Etat